Mein Leben in Negombo-Sri Lanka

über mich

Vor rund 13 Jahren, waren wir am Container packen. dazu gehörte eine genaue, numerierte Packliste für den Zoll und natürlich mussten auch alle Kartons und Gegenstände numeriert sein.


Ich wusste dazumal nicht wirklich, was auf mich zukam und dies, obwohl ich vorher einige Male in Sri Lanka war.

 

Über solche Dinge redet einfach niemand und im Internet, gab es noch nicht so viel über solche Themen zu lesen.

 

Jetzt, 13 Jahre später, weiss ich ein Bisschen besser Bescheid und vieles fällt mir leichter.
Was natürlich nicht bedeutet, dass alles so völlig ohne Komplikationen, Verzögerungen und Stolpersteine verläuft.

 

Vor rund 10 Jahren, startete ich schon mal mit einer eigenen Webseite, die ich aber vor 2 Jahren vom Netz nahm und löschte.
Es gab dafür verschiedene Gründe. Der eine war, dass es Probleme mit Windows 10 gab, als ich Anfangs 2015 einen neuen Computer kaufen musste. Es waren verschiedene Dinge nicht klar und so wechselte ich auf Linux/Ubuntu.
Leider gab es dafür aber keine Softwareversion und so hätte ich die frühere Homepage nicht mehr bearbeiten können.

Der zweite Grund war, dass es Userinnen und User gibt, die hier lesen gekommen sind und über mich dann in den Sozialen Medien Unsinn und Lügen erzählt haben, was ich erst Mal verdauen musste.

 

Dank dem, dass mein früherer Hoster Netzone massiv aufgerüstet und neu auch Web Software installiert hat, bin ich nun wieder online.
Vielen Dank dafür ! Jetzt kann auch ich mit Ubuntu wieder mitmachen.

 

So fange ich also wieder neu an und hoffe, dass es Euch gefällt, wenn ich in meinem Blog, ein Bisschen aus dem täglichen Leben berichte und ein paar Infos zu Negombo abgebe.

Der Inhalt dieser Homepage beschreibt Negombo aus meiner persönlichen Sicht und meinen Erfahrungen. So muss sich der Inhalt, auf keinen Fall mit den Erfahrungen, von Touristinnen und Touristen decken.

 

Unter der Rubrik Kontakt, gebe ich eine E-Mailadresse bekannt.

Ich unterlasse es dieses Mal, wegen verschiedener  unliebsamen Überraschuingen, mehr Informationen bekannt zu geben.

Ich mag nicht, wenn hier Touris vor dem Gate stehen und sich bei uns zum Essen und Trinken einladen wollen. 

Einladungen erfolgen ausschliesslich durch meine Frau, meine Tochter und manchmal durch mich. Es nützt also nicht's, wenn man sich selber einladen will.

 

Selbstverständlich beantworte ich jedes ernst gemeinte Mail gerne.

Neu gibt es auch ein Gästebuch, wo ich mich schon jetzt über jeden ernst gemeinten Eintrag freue. Die Einträge werden nach Freigabe durch die Redaktion, freigeschaltet.

Für die, welche lieber plaudern, wie schreiben, habe ich auch Skype eingerichtet. Skype ist in Betrieb, wenn ich online bin.

 

Negombo, 16.12.2016

 

 


 

fredi zufrieden1

A.Steiner

Ein Schweizer in Sri Lanka ....