Mein Leben in Negombo-Sri Lanka

Mein Blog

Hallo Liebe Freundinnen und Freunde meines Blogs. Leider ist der letzte Blog, mit der früheren Homepage, vor 2 Jahren vom Netz gegangen.

Ich habe in der Zwischenzeit viel gelernt und ich meine, dass die Pause ganz gut getan hat. So konnten sich verschiedene Gemüter beruhigen, Gemüter, die mir an die Karre gefahren sind, kein gutes Haar an meinen Geschichten gelassen haben, oder einfach solchen, die eh an Allem was rumzustänkern haben.
 

Seid beruhigt, ich werde in Zukunft, auf solche Angriffe nicht mehr eingehen, denn auch mein Computer verfügt über einen Abfallkübel.

So wünsche ich allen Leserinnen und Lesern viel Spass. Selbstverständlich nehme ich gerne, gut gemeinte Anregungen, über mein Kontaktformular entgegen.

 

2016

2017

Januar ... Februar ... März ... April ... Mai ... Juni ... Juli ... August ... September ... Oktober ... November ... Dezember

Ich möchte an dieser Stelle ein paar Gedanken loswerden. Ich werde oft gefragt, weshalb ich so negativ schreibe .....


Der Text ist vom Februar 2017 .....

P. schreibt :  Mal positive news, schön :)


Alfred Steiner Hallo P.  .... ich könnte jetzt einfach antworten:" Find ich auch!" ... oder ähnlich. 
Es ist auch nicht so, dass ich nur was schreibe, wenn mir was Negatives aufgefallen ist, oder mich nur auf die negativen Geschichten stürze. Es ist nur leider einfach so, dass es eher selten ist, dass mir was positives passiert.
So habe zB. Jahre gebraucht, bis ich eine Computer Firma gefunden habe, die etwas von Ihrem Metier verstehen und mich noch nicht beschissen haben.
Mein letzter Computerkauf liegt nun aber schon ein Jahr zurück und drum sind die nicht erwähnt. Das heisst aber nicht, dass die nicht irgendwann noch dazu kommen werden.
Besonders schwer tue ich mich mit den Restaurants und Hotels, wo einem für unterirdischen Food, überhöhte Preise verlangt werden.

.... und jetzt kommen da die Touristen und die sagen mir dann, dass ich negativ sei, oder alles negativ sehe ..... dabei sei es hier ja so wunderschön.

Das dachte ich auch, solange ich nur als Urlauber hergekommen bin und ich erinnere gerne daran, dass die selben Diskussionen auch in den Sri Lanka Foren gelaufen sind.

Sei mir nicht böse, aber inzwischen ist es mir egal, wenn Ihr labberige Pommes, die in altem, zu kaltem Öl gebadet wurden, als gut bezeichnen wollt, oder es normal findet, abgezockt zu werden.

Ich spreche auch gerne noch einen anderen Punkt an.

Meine Frau findet es eigentlich nicht mehr so lustig, mit einem Weissen verheiratet zu sein, denn auch sie wird diskriminiert und oft versucht man auch Sie zu bescheissen. Es ist inzwischen bekannt, dass Sie sich einen Weissen geangelt hat.

Ihr findet das aber alles normal ... oder was ?

Also ... ich wiederhole es gerne nochmals ....

Das Leben eines Touristen, oder eines Residenten, unterscheidet sich massiv. Als Tourist bekommt Ihr auch nach Jahren nur einen Bruchteil von dem mit, was hier wirklich abgeht und wenn, dann erlebt ihr es nur während Eures Urlaubs, wir Residenten aber, die ganze Zeit über.

.... und dann noch was ....

Wer liest denn von Euch Touristen schon täglich die Zeitung ?

Da drin stehen, seit wir die neue Regierung haben, auch wieder mehr Missetaten drin. Da frage ich mich oft, wie das denn laufen soll, wenn ein Chef der Nationalbank zB. korrupt und aufgeflogen ist. 
.... oder wenn Gelder von prominenter Seite veruntreut wurden und solche Leute schmoren einfach NICHT im Knast, sondern gondeln im Namen der Regierung in der Weltgeschichte rum.
Wenn ein Flugplatz und ein Hafen gebaut wurden und Jahre nach Fertigstellung, immer noch nicht gebraucht werden.
Das ist ja alles so POSITIV ... nur gehen auch solche Dinge, ganz einfach an Eurem Allerwertesten vorbei, weil Ihr ja nach Sri Lanka kommt, um Urlaub zu machen.

Ich lebe aber mit Frau und Kind, die ganze Zeit hier und wir lesen eben auch Zeitung und schauen die News im TV.

P. , du kannst mir glauben, oder auch nicht .... es ist für mich nicht möglich, nur positiv zu schreiben, wenn ich in meiner Stammkneipe sitze und zusehen muss, wie vor dem Pub, ein schwerer Unfall passiert und Menschen durch die Luft fliegen, nur weil einer im starken Feierabendverkehr überholen muss und nicht sieht, dass einer grad abbiegen will. Der hatte natürlich eine Frau und 2 Kinder auf seinem Bike und besoffen war er grad auch noch.

Das war dann mein Feierabendbier, während die Touristen, in geschützter Umgebung ( kommt von geschützten Werkstätten ), beim Sonnenuntergang, im lauen Abendwind, einen Campari soda süffeln.

Da bekomme ich öfters Mal einen Wutanfall und es ist mir dann garantiert nicht positiv zu Mute.

Drum bin ich jeweils selber völlig überrascht, wenn ich wieder Mal was positiv beschreiben konnte.
.... oder in anderen Worten .... Ich muss solche läppischen Storys, wie die von meinem Brillendoctor, in meinen Blog stellen, dass es Mal positiv tönt .....